Kategorie:Vergessene Juwelen

Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

ELEVEN BLOODY MEN – Eleven Bloody Men

1988 (Beserkley Records) – Stil: Melodic Rock


HYTS stammen aus San Francisco und veröffentlichten zwei Alben: `HYTS´ (1983) und ´Looking From The Outside´ (1985).

Ihr Debüt erschien gar in derselben Woche wie das von BON JOVI. Mit Rick Derringer, JOURNEY und SANTANA waren HYTS auf Tour und verbuchten mit ´Backstabber´ erste Single-Erfolge. Die Gruppe bestand aus Sänger/Gitarrist/Songschreiber Roland Little, der mit Sammy Hagar zum Duett antreten könnte, Bassist Stan Miller, Keyboarder/Gitarrist Tommy Thompson und Schlagzeuger Roy Garcia. Aber trotz immenser Nachfrage stand dem Erfolg immer irgendetwas im Wege. Bei der ersten Scheibe presste die Plattenfirma nicht rechtzeitig genug Scheiben nach, um der Nachfrage gerecht zu werden. Später fiel Drummer Roy Garcia von der Bühne und HYTS warteten auf seine vollständige Genesung mit ihren weiteren Bandaktivitäten. Schließlich verschob die Plattenfirma den Release der zweiten Scheibe auf annähernd ein Jahr. Letztlich zerbrach die Gruppe, die mit einem gewissen Pomp-Faktor und einer Rauheit eine erstklassige Melodic Rock-Formation abgab. Gutes Futter für Knabbereien zwischen BALANCE, FORTUNE oder ARCHANGEL.

Aufgrund all dieser Probleme lösten sich HYTS auf, versuchten jedoch unter dem Namen ELEVEN BLOODY MEN die schönsten Songs ihrer beiden HYTS-Werke zumindest als Silberling an Mann und Frau zu bekommen. Die HYTS-Werke erschienen nämlich erst wieder in diesem Jahrhundert semioffiziell auf CD und sind auf Vinyl unmöglich zu erstehen. Daher war ´Eleven Bloody Men´ von ELEVEN BLOODY MEN jahrelang die einzige Möglichkeit, diese knackigen Melodik Rocker zu genießen. Die erwähnte Rocknummer ´Backstabber´, die Piano-Ballade ´Tears Will Flow´ sowie ´Lady Of The Night´ entstammten dem Debüt, die restlichen Songs dem Zweitwerk. Darunter die fantastischen ´Looking From The Outside´ sowie ´Up With The Night´ und ´Is He Better Than Me´, eine Komposition von Davitt Sigerson und Richie Zito, die auch PRISM auf ihrem 1983er Album nutzten und Zito selber von Joe Lynn Turner vertonen ließ. Obendrein ist ein ´The Show Must Go On´ eine ruhige, berührende Komposition, und keine QUEEN-Coverversion, das flippige ´You’re My Girl´ das zeitgemäße Gegenteil.

Wem in einer irrsinnigen Stunde nicht die Vinyl-Scheiben begegnen sollten oder die neueren Silberlinge, der ist mit diesem vergessenen Juwel aktuell bestens versorgt.

 

07Jun
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

THE LOVING TONGUE – Temple Of Love

2012 (Killer Metal Records) – Stil: Epic Hardrock 1989 reifte bei den Brüdern Jim und Tom Petkoff die Idee, eine Hardrock-Band zu gründen. Von Adelaide aus spielten sie mit Schlagzeuger Paul...

06Apr
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

ASTRID SWAN – Spartan Picnic

2008 (Pyramid) – Stil: Art Pop Im Januar 2014 erhielt die Finnin Astrid Swan die Diagnose Brustkrebs. Die dramatischen Verlautbarungen der Klatschpresse im Nachgang zur Bekanntgabe konnte sie nicht...

01Dez
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

REVEREND – Soul Eater

1993 (Independent) – Stil: Heavy Metal Schwermütig denken wir an REVEREND zurück, die 1989 vom ehemaligen METAL CHURCH-Sänger David Wayne mit seinem Spitznamen als Bandname ins Leben gerufen...

29Aug
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

SILENCE – Vision

(1990 Independent Release) – Stil: Thrash In letzter Zeit sucht mich eine Welle des Thrashmetals heim, wie ich es seit 1990/91 nicht mehr erlebt habe. Ich bin ja damals selbst rasch zum...

09Aug
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

BLACKKOUT – Ignorance Of Man

1989 / 2014 (Vinyl Got Soul Records-Reissue) – Stil: Heavy / Progressive / Kauzmetal Darf’s ’ne Gourmetmetalplatte mit allem sein? Wenn die Welt gerecht wäre, hätten BLACKKOUT...

16Jun
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

DESPERATION – The First Battle (EP) / Desperation (Single)

2004 / 2014 (Eigenproduktion) – Stil: Heavy Metal Up the Hammers – up the Irons! Oder: was hat Griechenland mit IRON MAIDEN zu tun? So – jetzt, da ich Eure Aufmerksamkeit habe – die...

20Feb
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

DEATH – The Sound Of Perseverance

(1998 Nuclear Blast) – Stil: Death Meine erste Platte von DEATH war ´Spiritual Healing´, erschienen 1990. Damals las ich regelmäßig ‚Metal Hammer‘ und ‚Rock Hard‘ und in...

16Jan
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

CONDITIONED RESPONSE – In Flagrantè Delecto

(1999 Independent) – Stil: Heavy (Prog) Metal In Anbetracht des äußerst unmetallischen Covers, einem ungewöhnlich klingenden Bandnamen sowie Albumtitel ist es kein Wunder, dass dieses...

15Jan
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

ENVIRONMENTAL HAZZARD – One Stands Alone

(1992 Skin Klub Entertainment) – Stil: Heavy Metal Cleveland, Ohio, war die Heimat des Quartetts mit dem etwas komplizierten Bandnamen ENVIRONMENTAL HAZZARD. `One Stands Alone` ist dazu ein recht...

11Jan
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

KRANKENSTEIN – Krankenstein

(1993 Heresy Records) – Stil: Power / Thrash Metal Das 1993 veröffentlichte, selbstbetitelte Album des Quintetts aus Cincinnati, Ohio, ist äußerst gefällig und bietet souveränen Power Thrash...

08Jan
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

KERRY LIVGREN – Seeds Of Change

(1980 Kirshner/CBS) – Stil: Progressive Rock Im Zuge des begeisterten neuen KANSAS-Albums `The Prelude Implicit` habe ich mich beglückenderweise mal wieder durch den Backkatalog der Band gehört...

29Okt
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

KALISIA – Cybion

(2009 Independent) – Stil: Symphonic Death Metal KALISIA sind eine bereits seit 1994 existierende Metal-Band. Ihr einziges Album haben sie vor acht Jahren veröffentlicht. Dennoch erhält es bis...

16Mai
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

LEMMY – Damage Case – The Anthology

(2006 Castle Music) – Stil: Heavy Metal LEMMY (R.I.P.) auf MOTÖRHEAD zu reduzieren war noch niemals richtig, auch wenn bestimmt 75 Prozent der „Fans“ dieser Ansicht sind. Die 2006...

27Aug
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

SAVAGE GRACE – s/t

1984 (Unreleased) – Stil: Melodic Metal Mitte der 80er Jahre gönnten die Kalifornier SAVAGE GRACE dem Speed-Metal zwei Klassiker. Es gab jedoch bereits ab den 60er Jahren in Detroit eine Band...

06Jul
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

METAL FOR MUTHAS – Compilation

(1980/2000 EMI, Air Raid Records) – Stil: NWoBHM 2015 sind es satte 35 Jahre (!!), seit eine der wichtigsten Heavy Metal-Compilations ever veröffentlicht wurde: METAL FOR MUTHAS (oder auch METAL FOR...

19Apr
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

CYCLONE – Inferior To None

(1990 Justice Records) – Stil: Thrash Metal 1986 legten die Belgier CYCLONE mit `Brutal Destruction` ein überraschend gutes und von der Szene positiv aufgenommenes Debut vor. Nach einem Split-Release...

19Apr
Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

CAPRICORN – Capricorn

(1993 T&T Records) – Stil: Power-/Speed Metal Mit ihrem 1993er Debut `Capricorn` hatte das hessische Trio, u.a. bestand die Band aus ehemaligen GRINDER-Musikern, ein grandioses Power-/Speed Album...