PlattenkritikenPressfrisch

CODE ORANGE – Underneath

~ 2020 (Roadrunner) – Stil: Hard- / Metalcore / Industrial / Experimental ~


Mit ihrem 2017 erschienenen Meisterwerk ´Forever´ lösten CODE ORANGE einen systematischen Wachwechsel aus und veränderten das Gesicht von Hard- und Metalcore beispiellos und nachhaltig. Seither hat die Entwicklung herausfordernder, harter Musik eine neue Kurve genommen und das in Pittsburgh beheimatete Quintett will erneut beweisen, dass eine wirklich aggressive Band auch die breite Masse ansprechen kann, wenn sich diese dazu nur die Chance gibt. Nach eigenen Aussagen gelten Horrorfilm-Regisseure wie Ari Aster und Jordan Peele inzwischen als ihre größte Inspiration, Künstler auf einem parallelen Gebiet, die auch das große Publikum für ihre beunruhigende Kunst begeistern konnten.

Auf ´Underneath´ erschaffen CODE ORANGE nun ihren eigenen Horrorschocker in Audioform, mit haufenweise explodierendem Glas, erstickenden Aufladungen und ins Ohr geflüsterten, verzerrten Stimmen, die nur wenig später in überirdische Schreie ausbrechen. Tracks überspringen und verschieben sich an unerwarteten Stellen und versetzen den Hörer in einen Zustand erwartungsvoller Angst, nur um kurz darauf in die abrasiven Ströme fortgerissen zu werden.

CODE ORANGE sind auch anno 2020 gewaltig und brachial – und mit Joe Goldmans harten Basslines und den blutigen Riffs von Dominic Landolina fühlen sie sich inzwischen an wie eine eingeschworene Bande, wobei alles ineinander greift, um etwas Größeres als die Summe seiner Einzelteile aufzubauen.

´Underneath´ erschafft jedoch vor allem spannungsgeladene Berührungen mit Industrial-Sounds und synthetisiert sie mit einem gleichzeitig chaotischen und mathematischen Ansatz, ohne dabei jedoch den melodischen Boden zu opfern, den die Band mit ´Forever´ gewonnen hatte. Einige der Songs sind sogar noch einprägsamer und zusammenhängender als zuvor und bestechen durch ihren geradezu hymnenhaften Charakter. In einem der herausragenden Songs, ´Sulphur Surrounding´, wird schließlich das Kernthema des Albums über die Identität in einer digitalen Landschaft am deutlichsten artikuliert – und Reba Myers Stimme schneidet sich auf einfühlsame Weise durch die umgebende Brutalität, als wolle sie sich auf menschlicher Ebene mit dem Hörer vereinen.

Das industrielle Rückgrat des Albums ähnelt hingegen zwar in gewisser Weise NINE INCH NAILS, aber definitiv mit der Soundabwandlung einer neuen Generation. Es gibt Schattierungen von TYPE O NEGATIVE, Hardcore, Rock, Metal, Rap und Noise, die alle zusammenwachsen und klingen als wären sie in einer Linie gegossen.

´Underneath´ bietet Musik, die in ihrer endgültigen Form ebenso ehrgeizig wie herausragend ist. CODE ORANGE zerstören nicht etwa den Status quo, sondern sie rauben ihn auf eine wahnhafte und zügellose Weise aus. Schwere, Melodie und Seelensuche verbinden sich zu einem batteriegetriebenen Sound der Superlative.

(8 Punkte)

https://www.facebook.com/codeorangetoth/