Lesen & SchwelgenVergessene Juwelen

MORTAL SIN – Revolution Of The Mind

~ 1997 (Mega Metal Productions) – Stil: Thrash Metal ~


MORTAL SIN ist zweifelsohne DAS australische Thrash Metal-Flaggschiff. Die Band um Sänger Mat Maurer lieferte mit ihrem Debüt `Mayhemic Destruction` (1986/87) einen Meilenstein des Thrash Metal ab. Bis heute ist dieses Album das wohl stärkste und nachhaltigste Thrash Metal-Album, das jemals aus Australien kam. Trotz dieses fulminanten Einstiegs kamen die Australier nicht wirklich voran. Stetige Line-up Querelen sorgten immer wieder für Auflösungserscheinungen der Band. Ende 1993 kam es zum zweiten Split. Sänger Mat Maurer und Drummer Wayne Campell vollbrachten allerdings das kleine Wunder und reformierten 1996 MORTAL SIN. Resultierend daraus veröffentlichten sie nach der Reunion `Revolution Of The Mind` auf dem bandeignen Label Mega Metal Productions. Die CD wurde nur in einer relativ kleinen Auflage gepresst und nur wenige Exemplare fanden auch den Weg nach Europa.

`Revolution Of The Mind` war als MCD konzipiert, kam aber auf knapp 39 Minuten Spielzeit, so dass man von einem Album reden kann. Die Band wollte sich mit diesem Release bei Fans, Presse und Labels zurückmelden. Neben zwei ganz neuen Songs, `Voices` sowie dem Titeltrack, gab es noch zwei Neueinspielungen alter Stücke: `Lebanon` und `Terminal Reward` sowie `Access Denied` und `Violation Of Your Privacy` als 1990er Demoversionen. Und zu guter Letzt noch `H` sowie `Voyage Of The Disturbed` in Liveversionen. Man lieferte also aus verschiedenen Phasen Material, wohl hauptsächlich, um bei Labels Interesse zu wecken.

Die beiden zuvor erwähnten neuen Stücke sind klanglich recht dünn und nicht wirklich gut produziert. Maurers Gesang klingt nicht überzeugend, wie die Stücke generell auch eher wie Resteverwertung wirken.

Mit der CD im Gepäck wollten MORTAL SIN eigentlich neu durchstarten und begaben sich auf ihre erste Australien-Tour überhaupt. Die Tour floppte allerdings und erneute Line-up Querelen sorgten für zusätzliche Spannungen innerhalb der Band. Schon zwei Jahre nach der zweiten Reunion gab es einen erneuten Split. Übrig blieb dieses Album, welches so um die 45/50 Euro gehandelt wird. Kurioserweise kann man bei Amazon die Songs als Downloads erwerben sowie als CD on demand kaufen. Aber wir sind ja alle Nerds und bevorzugen Originale.