PlattenkritikenPressfrisch

MONSTER TRUCK – True Rockers

2018 (Mascot Records/Rough Trade) – Stil: Rock


Der MONSTER TRUCK greift zum dritten Mal an – auf dem heißen Asphalt des Sommers 2018. Die 2009 allein zum Spaß gegründete Stahlkarosse hat in den letzten Jahren verdammt viele Meilen auf dem Highway geritten, weit mehr erreicht, als es sich die Band vorstellen konnte. Die Tage on the Road mit NICKELBACK, BLACK STONE CHERRY, TEMPERANCE MOVEMENT, ALTER BRIDGE oder DEEP PURPLE, und zahlreichen Festivalauftritte dazwischen, nutzten sie, um zwischen den Ölwechseln neue Songs zu schreiben, die sie ab Juli 2017 in den ‚Echo Mountain Studios‘ in Asheville, North Carolina, aufnahmen. Die Orgel in ´Thundertruck´ belebt sofort den Bandsound und stellt sie als amerikanische Antwort auf AUDREY HORNE, zudem in `Devil Don´t Care´ zu erhaschen, zwischen loderndem Wüstenfuchs und dürstenden Kakteen in die Landschaft. Die Sau lässt der Bolide in ´Being Cool Is Over´ und ´In My Own World´ richtig raus, ´Undone´ dagegen wohlüberlegt die Pferdestärken ungenutzt. Mit ´Evolution´ und ´Young City Hearts´ experimentierten sie mit Chip-Tuning im enggesteckten Rahmen ihrer musikalischen Geschmacksausrichtung. Schreiend holt sie Gastsänger Dee Snider beim Titelsong aus der Wildnis auf die Route 66 zurück. Wenn ihr momentan euer Flammenhemd tragt, könnt ihr euch gleich an den Straßenrand stellen, vielleicht sammelt euch der MONSTER TRUCK ein.

(7 Punkte)