PlattenkritikenPressfrisch

LAZULI – Saison 8

2018 (Independent/Just For Kicks Music) – Stil: Avantgarde Rock


Jede neue Bandgemeinschaft schöpft ein neues Leben. Jedes neue Album eine neue Staffel, eine neue Season. Jeder neue Song eine neue Episode. Jeder Song auf der neuesten Staffel, auf dem neuesten Album ein Stück aus dem Leben, Episoden aus dem Leben der französischen Schöngeister LAZULI.

Die brandaktuelle ´Saison 8´ ist folgerichtig das achte Werk und beinhaltet acht Episoden, acht neue Songs. Zur Aufwertung dieser präsentieren sich dabei alle Hauptdarsteller in bester Spiellaune, keiner aus dem Ensemble schert aus der Reihe aus und drängt sich unschicklich in den Vordergrund, weder die Léode von Claude Leonetti noch die Gitarre von Gédéric Byar oder der Gesang von Dominique Leonetti. Aus dem Zusammenspiel der Gemeinschaft entsteht eine rauschende Atmosphäre, in jeder Episode eine andere. Besinnlich werkelt das Quintett an der gewohnt außergewöhnlichen Stimmung aus Artrock meets Ethno meets World Music, ehe solistische Gitarren- und Léoden-Ausflüge im Gruppenverbund mit dem vorzüglichen Gesang aufschäumend ausbrechen (´J´Attends Un Printemps´). Gewohnt schwelgerische Ausnahmemelodien wandern erst in ihren Auswüchsen innerhalb der Finsternis und bescheren der Künstlergruppe erneut einen brodelnden Abgang (´Un Linceul De Brume´). Für künftige sowie ausverkaufte Bühnen-Vorstellungen bietet sich aus dieser Season etwas Ohrwurm-haftes (´Mes Semblables´) oder Trommel-schwingendes an (´De Deux Choses Lune´). Glöckchen erklingen in der nebelumhüllten Nacht (´Les Côtes´) dieser pechschwarzen Staffel, geradezu dämonisch und übersinnlich gereicht die gezeigte Gruppendarbietung (´Chronique Canine´). Selbst unter Einsatz der Akustikgitarre zeigt sich im Verlaufe keine Erhellung (´Mes Amis, Mes Fréres´), erst Recht nicht in der Brandung oder zum Finale (´Les 4 Mortes Saisons´). Beides Schöpfungen, die ebenso in fremden Episoden von Fish oder Robert Plant verzaubern könnten.

Nach dem Paukenschlag der letzten Staffel ´Nos Âmes Saoules´ darf auch ´Saison 8´ zu den besten gezählt werden. Die LAZULI bereits auf den Vorgängern bescheinigte Bündelung aller Kräfte setzt sich fort, die magische Stimmung der Episoden ´Un Linceul De Brume´ und ´Chronique Canine´ ist einmalig und unvergleichlich.

(8 Punkte)

https://www.facebook.com/Groupe.LAZULI/

Schreibe einen Kommentar