LesefutterLesen & Schwelgen

Bruce Dickinson – What Does This Button Do?

2018 (Heyne Hardcore) – Die Autobiografie

Wieso sollte ein truer Tausendsassa nicht auch ein Buch schreiben können? Bruce Dickinson ist nicht nur Sänger, Komponist und Texter der erfolgreichsten Heavy Metal-Band aller Zeiten, deren Name für Leser dieser Gelben Seiten nicht erst erwähnt werden muss, sondern ebenfalls Pilot, Drehbuch- und Romanautor, mittlerweile gar Bierbrauer und Motivationsredner sowie Radiomoderator, seine Weltklassefähigkeiten als Fechter sind dabei nicht zu unterschlagen.

Kein Wunder, dass sich ‚Heyne Hardcore‘ gefreut haben, nach Lemmy und Ozzy Osbourne, außerdem die Autobiografie von Bruce Dickinson in Deutschland zu verlegen. Bei ‚Heyne Hardcore‘ handelt es sich im Übrigen nicht um die Porno-Abteilung des Münchner Verlages, obwohl tatsächlich die ehemaligen Porno-Queens Sasha Grey und Jenna Jameson hier ein literarisches Zuhause fanden. Vielmehr stellen sich in diesem Kontext aufsehenerregende Bücher vom Kaliber Hunter S. Thompson, John Niven oder David Peace der Öffentlichkeit. Und aktuell eben der einflussreichste Sänger der Heavy Metal-Historie.

Allein vier Herren wurden mit der Übersetzung aus dem Englischen von ´What Does This Button Do?´ betraut, die auch im Deutschen den englischen Humor und die leicht moderne Leseart wahren konnten. Denn Bruce Dickinson ist nicht der alter Mann, der im handgeschriebenen Originalmanuskript verklärt, in altertümlichen Worten von seiner Kindheit erzählt („… ein Fenster von der Größe eines iPad …“). Charmant und kein Blatt vor den Mund nehmend, schildert er seine keinesfalls rosarote Jugend – mit viel Ironie und Sarkasmus. Chronologisch verlaufend erfährt der Leser über die Jahre der Jugend, inklusive aller Träumereien, die dennoch zielstrebig in seiner Musiker-Karriere münden. Ohne mit Eskapaden aus dem Nähkästchen zu plaudern oder mit Ex-Kollegen offene Rechnungen zu begleichen. Viele Anekdötchen später werden selbst die Jahre ohne die Eisernen Jungfrauen ausführlich gewürdigt, sowie die Wege vom Pilotenschein zur 747-Lizenz, mit der er heute die eigenen Bandmitglieder in himmlischen Lüften um die Welt befördert.

Ein Mann des Willens, der sich den Rausch auf seine eigene Art und Weise sucht („Ihr Konzert [Arthur Browns KINGDOM COME] war für mich ein überwältigendes schamanisches Ritual. Ich habe nie LSD, Pilze oder sonstige Halluzinogene genommen…“). Selbst im letzten Kapitel erzählt der 59-jährige frohen Mutes über seine überstandene Krebserkrankung und zeigt seine Ausdauer und Hartnäckigkeit, jede noch so große Hürde des Lebens zu meistern.

´Die Autobiographie´ ist auf 450 Seiten eine mehr als spannende Lebensgeschichte im Zeitraffer, die auch innerhalb der Privatsphäre von Mr. Bruce Bruce ohne Geburten, Hochzeiten oder Scheidungen auskommen darf. Respekt.


Bruce Dickinson
What Does This Button Do?
Die Autobiographie

Heyne Hardcore
450 Seiten

€ (D) 22,- / € (A) 22,70 / sFr 29,90
ISBN 978-3-453-27112-8

Aus dem Englischen von Daniel Müller, Harriet Fricke, Dieter Fuchs, Matthias Jost 

Schreibe einen Kommentar