BildergalerieLesen & Schwelgen

ZEITGEIST – The Eyes of Time

Kein herabprasselndes Prog-Metal-Donnerwetter, sondern leiser aber flächendeckend rieseln die Schneeflocken auf diesem einzigen Werk der Amis.
Immer wieder aufgelockert durch semiakustische Passagen wird hier quasi die Supergroup ARK um vier Jahre vorweggenommen, auch wenn nur die Atmosphäre und keineswegs die Stilistik vergleichbar ist. Eines meiner Lieblingswerke der eben doch tollen 90er, denn es glitzert, proggt und steelt.